2020 erwartet dich...
mit magischen Momenten!

6. Forró ao Pé da Serra

Weggis, Schweiz

25.-27. September 2020



DAS FESTIVAL IM PARADIES


fühle das letztjährige Erlebnis im Video nach!


Unser jährliches Festival FORRÓ AO PÉ DA SERRA gibt es seit 2014.
3 Tage Zusammensein, nur die beste Forró Pé de Serra Musik, erstklassige Workshops und die absolut atemberaubendste Kulisse zwischen Alpen und Vierwaldstättersee.


1

6 Konzerte

2 Livekonzerte pro Tag mit exklusiven Künstlern.
2

5 DJs

unsere DJs spielen Tag und Nacht und sorgen damit für ein solides musikalisches Fundament aus hochklassigem Forró Pé de Serra.
Tanze, soviel du willst - egal ob am See oder in der Hotellobby!
3

6 Tanzlehrer

Es wird fünf Stunden Tanzunterricht pro Niveau geben (Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene) sowie einige Extra-Workshops. All das, während die Piste zum Tanzen einlädt - du kannst frei wählen, wann du lernen und wann du tanzen willst.
4

das Paradies

Das Festival findet in einem malerischen Dorf mit atemberaubender Aussicht auf den Vierwaldstättersee und die Schweizer Alpen statt. Das Hotel Albana, der See, die Workshops und Tanzlokalitäten sind in kurzer Zeit zu Fuss erreichbar und die Kulisse ist einfach MAGISCH.
5

Shuttleservice

Unsere Shuttles holen dich am Flughafen Zürich ab und bringen dich dorthin zurück. Du brauchst dich also nicht um Züge, Busse oder Mietwagen zu kümmern.
6

das Hotel

Das Hotel Albana ist die Drehscheibe des Festivals. Unterkunft und Abend-/ Nachtparties finden hier statt, so dass du jederzeit ein Nickerchen machen, duschen und auf die Tanzfläche zurückkehren kannst... denn in Weggis gibt's keine Musikpausen!
7

Foodpass

Wir kochen mit Liebe - damit du nichts verpassen musst. Vergiss den ganzen Ärger mit Restaurants suchen und viel zu teurem Essen. Hol dir deinen Foodpass und geniesse unsere nahrhaften und leckeren Mahlzeiten zusammen mit deinen Freunden, der herrlichen Aussicht auf den See und den besten Forró-Tunes unserer DJs.
8

die Bar

Catuaba, Caipirinhas, Bier, Säfte und vieles mehr zu erschwinglichen Preisen.
Weil Vem Vem sich auch um die Bar kümmert.

ein paar fette Forró-Tracks gefällig?




Was ist denn Forró überhaupt?

Forró geht aus dem Bantu-Wort «forrobodó» hervor, was soviel wie «Durcheinander» oder «Unfug» bedeutet, und bezeichnete ursprünglich Volkstümliche Tanzfeste im Nordosten Brasiliens. Forró ist ein Überbegriff für verschiedene traditionelle Rhythmen und Tänze der populärsten brasilianischen Volksmusik, wird aber auch als Name für die entsprechenden Tanzveranstaltungen verwendet. Forró - sowohl als Tanz wie auch als Musik - wurde durch europäische, afrikanische und indigene Kulturen beeinflusst und umfasst verschiedene traditionelle Rhythmen wie Baião, Forró, Xote, Xaxado, Arrasta-pé und Coco. Im traditionellen Forró (Forró Pé de Serra) sind die Zabumba (eine Basstrommel), die Sanfona (Akkordeon) und der Triangel, das sogenannte "Trio Nordestino", die dominierenden und oft ausschließlich verwendeten Instrumente.

Ursprünglich ein regionaler Musikstil aus dem eher armen ländlichen Nordosten, wurde Forró im wohlhabenderen Süden Brasiliens lange Zeit von oben herab betrachtet, bevor er sich gegen Mitte des 20. Jahrhunderts im ganzen Land ausbreitete, als Künstler wie Luiz Gonzaga und Dominguinhos, wie viele andere Migranten aus dem armen Nordosten, auf der Suche nach einer besseren Zukunft in den Süden zogen. Bereits in den 70er Jahren begannen viele Musikgruppen, das traditionelle Forró-Trio mit anderen Instrumenten wie Violine, Gitarre oder Kontrabass zu ergänzen. In der Folge entwickelte sich ein moderner Forró-Stil, der in den späten 1990er Jahren unter dem Namen "Forró Universitário" bekannt wurde, und führte auch Tanzschritte und Figuren ein, die von anderen Tänzen wie Salsa oder Rock'n'Roll übernommen wurden. Forró wird traditionell sehr eng und mit viel Körperkontakt getanzt - und wärmt so die Herzen und Gemüter der Tanzenden im Handumdrehen auf.

Unser Hauptanliegen bei Forró Vem Vem Vem ist es, den Forró Pé de Serra (Forró "Roots") zu erforschen, zu fördern und zu pflegen, ohne dabei seine moderneren Zweige und Spielarten zu vernachlässigen, indem wir junge talentierte Künstler ebenso wertschätzen wie die angesehene "alte Garde", um das wunderbare Kulturgut Forró wie einen Baum lebendig und gesund zu erhalten und wachsen zu lassen.


Buy now